180° | Kunst ab Hinterhof

180°

Die Ausstellung 180°  – kuratiert von Kunst ab Hinterhof – ermöglicht einen außergewöhnlichen Blickwinkel auf den Entwicklungsprozess sowie das Betrachten eines Kunstwerkes. Dabei stehen der künstlerische Prozess wie auch das Einhalten der derzeitigen, aufgrund der Pandemie gesetzten Sicherheitsmaßnahmen, im Vordergrund.

Die KünstlerInnen Axel Schindler, Ines Kaufmann, Jari Genser, SKIRL, Justas Pranevicius, Oksana Zmiyevska und Zhanina Marinova arbeiten in gekennzeichneten Bereichen hinter mit durchsichtigem PVC bespannten Keilrahmen. Diese lassen an Plexiglaswände erinnern, welche aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Die BesucherInnen betrachten den Schaffensprozess also um 180° verdreht. Neben Social Distancing hat auch die Digitalisierung einen wichtigen Platz in unserer Kommunikation eingenommen. Hinter den KünstlerInnen platzierte Kameras nehmen alle dreißig Minuten ein Bild des Fortschritts auf, und übertragen dieses dann live auf die Kunst ab Hinterhof Homepage. Den BesucherInnen ist es somit möglich, das Werk nicht nur von hinten, sondern über digitalem Wege auch aus dem Blickwinkel der KünstlerInnen zu betrachten, und damit eine neue Perspektive auf den künstlerischen Prozess zu erhaschen.

VERNISSAGE – 18. JUNI 19:00 – 00:00

FINISSAGE – 28. JUNI 19:00 – 00:00 

Öffnungszeiten inkl. live Performance 18. JUNI 19 – 00Uhr  19. JUNI 15 – 19UHR 25. JUNI 12 – 17UHR   26. JUni 15 – 19UHR

axelbw

Axel Schindler *22.April 1991 in Wien
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
Axel Schindler arbeitet mit detaillierten monochromen Illustrationen, die auf verschiedenen Materialien umgesetzt werden. Axel versucht über einen humoristischen Zugang , Gegenstände des Alltags neu zu sehen und Wahrnehmungen zu hinterfragen.

ines

Ines Kaufmann *1996 in Kärnten
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
Ein fluider Übergang zwischen akzeptierten und tabuisierten Themen entwickeln ein spannendes Wechselverhältnis zwischen Zeigen und Verbergen. Weitere Themen die Ines Kaufmann in ihren Werken thematisiert sind Körperlichkeit, Sexualität und dessen Möglichkeit zur Transformation.

admin-ajax.php

Jari Genser *1983 in Salzburg
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
Studium der Psychologie an den Universitäten Wien und Granada (Abschluss 2010), Romanistik an der Universität Wien (Abschluss 2013) und Bildende Kunst – Grafik | Druckgrafik an der Angewandten Wien (Abschluss 2016).

Lebt und arbeitet in Wien. Hobbies: Lesen, Pilze suchen, Tennis.

adsa

Justas Pranevicius *1989 in Visaginas Litauen
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
Justas kombiniert figurative und abstrakte Motive und gibt den Betrachtern Raum, diese mit ihrer eigenen Übersetzung aus persönlichen Erfahrungen zu füllen.

SKIRL *1990  in Wien
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
SKIRL ist ein Street-Artist aus Wien. Seine unverkennbaren Werke sind überall in der Stadt zu sehen. Die organische Gewebe aus schwarzen Linien, welche seinen unverwechselbarer Stil definieren, haben SKIRL auch über die Grenzen von Österreich hinweg bekannt gemacht.

oksana

Oksana Zmiyevska *1987 auf der Krim
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
Oksana Zmiyevska ist eine gegenständliche Malerin. Ihr Malereistudium schloss sie bei Johanna Kandl ab. Seit 2017 lebt sie als freischaffende Künstlerin in Wien.

zhani

Zhanina Marinova *1994 in Varna, Bulgarien
zum KAH-Künstlerprofil
zur finalen Arbeit
Zhanina Marinova beschäftigt sich mit der Frage der Imagination als materialisierte Fiktion. Die Künstlerin erforscht die tiefen Konstellationen der Wahrnehmung und erfindet ihre eigene Realität, die von Gedanken, Gefühlen und Erinnerungen geprägt ist.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.