2501 | Kunst ab Hinterhof

2501

Der in Mailand geborene Künstler 2501 arbeitet in einer Vielzahl von Medien, darunter Malerei, Installation, Skulptur, Fotografie und Film.

Auf der Suche nach Leerstellen experimentiert 2501 mit Linien, Formen und Bewegung in freien Kompositionen, die Strenge zeigen und gleichzeitig die Kunstcodes brechen.

Im Alter von 20 Jahren ließ er sich in Sao Paulo nieder, um Kinder aus Elendsvierteln in der Malerei zu unterrichten, nachdem er in Mailand Kino und Videoschnitt und an der Neuen Bahaus-Universität Weimar Visuelle Kommunikation studiert hatte. Sein multidisziplinärer Ansatz führte ihn zu einem dokumentarischen Vorgehen, welches sich zum Projekt Nomadic Experiment, einer Reihe von internationalen Ausstellungen und einem zehnjährigen digitalen Archiv entwickelte, das sich auf Gegenkulturen, Gemeinschaften, Standpunkte und Experimente in der ganzen Welt konzentriert. Die ortsspezifische und sozial engagierte Arbeit von 2501, die in ständigem Dialog mit der städtischen Topographie steht, besteht hauptsächlich in Form von Wandmalereien, darunter spezifische Wandprojekte, die in Los Angeles, Miami, Sao Paulo, Mailand, Roma, Detroit, Chicago, Ulan Bator, New York, Atlanta und Kiew durchgeführt wurden.

Immer in Bewegung aufgrund einer Karriere, die ihn dazu führt, den Aufrufen verschiedener Kunstinstitutionen und Messen auf der ganzen Welt zu folgen, nahm er an zahlreichen öffentlichen Kunstfestivals wie O.BRA, Living Walls, ALTrove, Art United Us, Artmossphere Biennale, Walk&Talk, Wabash Arts Corridor, Outdoor, Mural, Traffic Design, Painted the Desert Project teil. Seine Kunst und sein Prozess dienen als eine Untersuchungsleitung zwischen einem Individuum, das eine Reihe von Prinzipien aus der klassischen Kunst absorbiert hat, und der Anwendung dieser Prinzipien in einer zeitgenössischen Umgebung.
Er genoss viele Einzelausstellungen, darunter La Macchina im Museum für zeitgenössische Kunst in Lissone, On the Brink of Disaster in der Wunderkammern Gallery in Rom, See You On The Other Side and Anatomy of Restlessness in der Soze Gallery in Los Angeles, Freedom of Choice in der Celaya Brothers Gallery in Mexiko-Stadt.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.