Lara Erel | Kunst ab Hinterhof

Lara Erel

Lara Erel ist von Gebäude und Gegenstände fasziniert, die immer in ihren Bilder präsent sind. Die Rolle einer Stadtplanerin und Alltagsarchäologin übernimmt sie gerne. In der Serie « Gegenstadt » verwendet sie die Form von Gegenstände, um Gebäude zu bauen. Anwesende und abwesende Wege sind omnipräsente Kommunikationsinfrastrukturen in diesen Stadtlandschaften. Jede « Gegenstadt » ist aber auch ein intimes Porträt von einer Person oder von einem beeindruckenden Ort, wie ein Museum oder eine Werkstatt, da die Gegenstände immer aus einem bestimmten Raum kommen.
Sie studiert seit Oktober 2014 bildende Kunst an der Universität für angewandte Kunst in der Klasse für Grafik und Druckgrafik bei Jan Svenungsson. In 2017 hat sie ein Semester in der Klasse für Monumentale Kunst an der Vilnius Academy of Arts verbracht.

Artist Homepage

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.