Orpheum Graz | Kunst ab Hinterhof

Kunst ab Hinterhof & Orpheum Graz präsentieren die Ausstellung

„NACH WIE VOR“

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14:00 bis 19:00 Uhr und während des reguärem Spielbetriebs

 

Die Ausstellung Nach wie Vor zeigt Werke, die sich mit dem Ist-Zustand – geprägt von Corona und Wirtschaftskrisen – sowie der Zeit vor und nach der Pandemie auseinandersetzen. Die zeitliche Eingliederung einzelner Arbeiten ist oft unklar und zweideutig zu lesen, dadurch wird mit der Interpretation des Betrachters gespielt. So sind die Werke nicht immer aufgrund ihrer zeitlichen Datierung auch in der jeweiligen Sektion vorzufinden, denn diese hängt von der inhaltlichen Ausrichtung ab.

Die Ausstellung fungiert hierbei nicht nur als Bestandsaufnahme, Retrospektive und Blick in
die Zukunft, sondern auch als Mittel zur Bewältigung dieser Zeiten sowie als eine Auseinandersetzung mit diesen drei sehr bedeutsamen Jahren des gesellschaftlichen Miteinanders.

Das Wechselspiel der Perspektiven wird durch Werke von Anja Kusturica, Anna Pelz, Axel Schindler, Barbara Moura, Ben Reyer, Carlo Zappella, David Leitner, Florian Appelt, Jana Kolbert, Jari Genser, Justas Pranevicius, Käthe Löffelmann, Kingas Grapes, Linda Steiner, Markus Tozzer, Peter Tauber , Sebastian Rzepa, Sebastian Schager and Zhanina Marinova ermöglicht.

In dieser umfassenden Werkschau junger
Künstler*innen aus ganz Österreich mischen sich großformatige Arbeiten unter detaillierte Druckgrafiken und aufwendig komponierte Fotografien. Kuratiert wurde die Ausstellung von Kunst ab Hinterhof in Zusammenarbeit mit dem Orpheum Graz.

Werke im Orpheum Graz

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.